Ausstellung

artKARLSRUHE

Gestern Abend ging die artKARLSRUHE zu Ende, die vergangenen Mittwoch eröffnet worden war. In ihrem sechsten Jahr dürfte sich die artKARLSRUHE nun endgültig als eine der wichtigen Kunstmessen in Deutschland etabliert haben. Auf der Homepage wird dies dann auch ausgiebig mit etwas pausbäckig geratener Businessrhetorik gefeiert. Erneut konnten mehr Besucher als im Jahr zuvor gezählt werden, 40200 insgesamt. 212 Aussteller präsentierten Arbeiten der von ihnen vertretenen Künstlerinnen und Künstler in vier Messehallen. Die Frankfurter galerie wagner + marks zeigte an ihrem Stand eine ganze Reihe meiner Arbeiten in einer „one-artist-show“.

Sehr gefreut habe ich mich, dass Friedrich Einhoff dieses Jahr der Hans Platschek-Preis zuerkannt wurde. Bilder von Friedrich Einhoff habe ich zum ersten Mal als Student Ende der achtziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts gesehen. Die ihnen eigentümliche Verbindung von Sprödigkeit und erzählerischem Gestus, der nicht bloße Narration, sondern semantische Dichte hervorbringt , hat bis heute für mich an Faszination  nichts eingebüßt.

Friedrich Einhoff, Gesicht 1, Mischtechnik, 33 x 25 cm

Friedrich Einhoff, Gesicht 1, Mischtechnik, 33 x 25 cm

Advertisements

1 reply »

  1. To do is to be
    To be is to do
    Do be do be do be do

    Alles Liebe
    Christa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s