Author Archives

Tillmann Damrau

BNSW

BNSW, Bilder Namen Sätze Worte, ist eine unsystematische Folge von Radierungen, Fotogravuren – Schnipseln genau genommen, mit der groben Anmutung von Fotokopien. Auf den kleinen Blättern finden sich Bilder von Autoren und Bilder aus Zeitungen oder auch Büchern, Radierungen mit den Namen von Künstlern und solche mit Sätzen, […]

R. B. Kitaj, noch einmal

Nach dem Durchblättern und Überfliegen einzelner Passagen des „Second Diasporist Manifesto“ von Kitaj und als ich dann auch noch das erste Manifest des Diaspporismus wieder zur Hand genommen hatte, kam mir das Ende von „A Portrait of the Artist as a Young Man von James Joyce“ in den […]

Zahngeschichten

Von Jugend an hatte ich schlechte Zähne und beneidete meine jüngeren Schwestern um ihre tadellosen Gebisse. Heute lobt die Zahnärztin meine vorbildliche Zahnhygiene und stellt dann mit überzeugendem Bedauern fest, dass doch hier und da Zähne renoviert oder Kronen erneuert werden sollten. Ins Grübeln wegen meiner Zähne kam […]

Paul Uwe Dreyer 1939-2008

Paul Uwe Dreyer ist am 10.11. 2008 verstorben. Gestern haben Freunde, Bekannte, Weggefährten, Schülerinnen und Schüler, Kolleginnen undKollegen in einer bewegenden Gedenkfeier an der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart von Paul Uwe Dreyer Abschied genommen. In mehreren Reden wurde der Person Paul Uwe Dreyer gedachtund seine vielfältigen […]

Allegorie (2)

zurück zu Allegorie (erster Eintrag) In „Maximen und Reflexionen“ erklärt Goethe, worin seiner Ansicht nach der Unterschied zwischen Allegorie und Symbol besteht, wichtig ist ihm dabei, den Vorrang des Symboles deutlich zu machen. Für Goethe ist die Allegorie die gesuchte Veranschaulichung eines Begriffes. Die Verbindung zwischen dem Bild […]

Allegorie

weiter zu Allegorie (2) Als ich das Buch „Erinnerungen an Philip Guston“ von Ross Feld zum ersten Mal aufschlug, war ich einigermaßen überrascht, Allegorie lautet die Überschrift des ersten Kapitels. Philip Guston hatte in der „New York Review of Books“ vom 27. Oktober 1977 einen Essay von Charles Rosen […]

Ausflug

Freitag Morgen vor einer Woche bin ich nach Frankfurt gefahren. Die Bankentürme stocherten im Nebel, ähnlich wie  die Menschen darin. Christel Wagner-Niedner erwartete mich erst am frühen Nachmittag in der galerie wagner + marks, ich hatte genug Zeit mir die Ausstellung von Peter Doig in der Schirn Kunsthalle […]

Pinselarbeit

Im Englischen gibt es das schöne Wort „Brushwork“ – „Pinselarbeit“ – für die im Deutschen geläufigen Entsprechungen „Pinselführung“, „Handschrift“ oder „Duktus“. Sollte es so etwas wie ein Ethos des Malens geben, nicht der Malerei wohlgemerkt, sondern des Malens, dann zeigt es sich in eben dieser „Pinselarbeit“. An so […]