Author Archives

Tillmann Damrau

artKARLSRUHE

Gestern Abend ging die artKARLSRUHE zu Ende, die vergangenen Mittwoch eröffnet worden war. In ihrem sechsten Jahr dürfte sich die artKARLSRUHE nun endgültig als eine der wichtigen Kunstmessen in Deutschland etabliert haben. Auf der Homepage wird dies dann auch ausgiebig mit etwas pausbäckig geratener Businessrhetorik gefeiert. Erneut konnten […]

Grant McCracken

Über die Feiertage am Ende des letzten Jahres hatte ich auf Lanzarote Zeit, mich eingehender mit dem jüngsten Buch von Grant McCracken, „Transformations“, zu beschäftigen. Ich bin ein Grant McCracken-Fan und hoffe ungeniert, einige anzuregen, sich mit den Ideen, Überlegungen und Büchern von Grant McCracken zu befassen. Auf […]

CUM HAC GRATIA /1

Seit fast einem Monat habe ich hier nichts mehr geschrieben. Ich war völlig in die Arbeit an den Bildern für meine Ausstellung CUM HAC GRATIA /1 in der Galerie Anja Rumig vertieft. Die Ausstellung wurde vergangenen Samstag Abend mit einer ebenso fundierten wie bewegenden und sehr persönlichen Einführung […]

Geisterbahn

Ich fahre häufig Zug und regelmäßig, wenn ich einen IC nehme, verwandelt sich, mindestens ein Mal während der Fahrt, ein harmloses Teil, der schwenkbare Riegel, mit dem der Klapptisch an der Rückenlehne des Vordersitzes arretiert wird, in ein maskenartig stilisiertes Gesicht, wie ich es aus der Kunst oder […]

Kleine Bilder

Meist habe ich mehrere kleine Bilder gleichzeitig in Arbeit und oft sind es gerade sie, die mich lange beschäftigen, die, zum Teil angefangen, zum Teil fast, aber doch noch lange nicht fertig, im Atelier stehen, meine Aufmerksamkeit fordern und mir zuweilen auch eine Last werden, weil ich keine […]

Zurück

Seit Samstag Nacht bin ich wieder zurück in Deutschland. Die letzten drei Wochen über Weihnachten und Neujahr bin ich mit meiner Frau verreist gewesen, auf Lanzarote, fast gänzlich elektronikfreie Tage in ungewohnter Ländlichkeit mit Blick auf Berge und Meer, die ich in der Hauptsache mit Lesen, Umherlaufen und […]

Kritik

Heute war im Deutschlandradio in der Sendung „Kulturfragen“ die gekürzte Fassung eines Vortrages von Eduard Beaucamp, „Selbstdarsteller in der Massenkultur“ zu hören, den dieser am 20. November im Rahmen der Mosse-Lectures der Humboldt-Universität gehalten hat. Beaucamp, langjähriger Redakteur beim Feuilleton der FAZ und früher Fürsprecher der Kunst der […]

A Theatre for Wordlings

Was für ein wunderbarer, kurioser Titel, beim genaueren Hinsehen erwies sich meine Lesart aber als falsch. Der Titel der englischen Ausgabe von Jan van der Noots „Het Theatre“ von 1568 lautet richtig: „A Theatre for Worldlings“ – auch nicht schlecht; aber „A Theatre for Wordlings“  hatte ein Bild […]