Author Archives

Tillmann Damrau

Inventur

Vergangenen Sonntag ist im Graphikmuseum Picasso Münster die zweite Station der Ausstellung „Inventur – Zeitgenössische Radierung in Deutschland“ eröffnet worden, die sich einer Initiative von Volker Lehnert und Clemens Ottnad, dem Geschäftsführer des Kunstvereins Reutlingen verdankt. Zur Ausstellung ist im modo Verlag ein schöner Katalog erschienen. Von mir […]

… ever been to Omaha?

Am 31. Oktober 2008 habe ich mich bei Facebook registriert, dann einige Angaben zu mir und ein Foto hochgeladen und erst einmal gewartet. Am 16. November 2008 kam dann die erste Freundschaftsanfrage, ansonsten blieb es ruhig. Ich habe der Seite, meiner Seite, dann weiter keine besondere Aufmerksamkeit mehr […]

WOW!

Das Wochenende habe ich wieder in Marburg verbracht, an der Uni, zur vorletzten Veranstaltung meines Blockseminares „Bildkomposition“; dabei ging es auch um Italien, Venedig speziell, und das Dreigestirn Tizian, Tintoretto, Veronese – Tintoretto vor allem und seinen Beitrag zur Dramatisierung des Bildraumes. Heute Morgen dann habe ich die […]

Hausbau

Ich beginne die Arbeit an einem Bild fast immer mit einer bestenfalls ungefähren Vorstellung davon,  wie es am Ende aussehen soll. Ja, mir scheint, es ist meist mehr eine Stimmung, die sich anfangs mit manchmal nur wenigen Details verbindet, die ich vom Bild schließlich formuliert sehen möchte, als eine […]

Versuchung

Gestern Nachmittag kam mit der Post ein Buch, das heißt eigentlich eine SMS, die mir mitteilte, dass ein Paket in der Packstation auf mich warte. Dieses Paket, in dem das Buch sich befand, war dann erst noch abzuholen. Das bereits neugierig erwartete Buch war „Hokusai, First Manga Master“, […]

Bitte hier klicken!

Wie viele andere sind auch John Arquilla und David Ronfeldt, zwei Analysten der RAND Corporation, überzeugt, dass wir einen Epochenwechsel durchleben und dass in Zukunft Netzwerke die dominante Form sozialer Organisation sein werden, nach, wie sie es nennen, „tribes, hierarchies and markets“. Diese Netzwerkgesellschaft, „Network Society“, wird sich […]

Rheingold

Im Web ist Howard Rheingold vielfach präsent, unter anderem auch mit einem Video-Blog , dort findet sich ein unterhaltsames Selbstporträt von ihm. Irgendwie denkt man, „typisch Amerikanisch“, weil es kaum vorstellbar scheint, dass ein deutscher Intellektueller zum Beispiel, der um seine akademische Reputation besorgt ist, Derartiges sich trauen […]

Cliffhanger

Ein „Cliffhanger“ ist ein dramaturgischer Kniff, der bei Fortsetzungsromanen und Fernsehserien gerne eingesetzt wird um Leser und Zuschauer zu binden. Eine Folge endet, ohne dass die Teilhandlung bereits zu Ende erzählt wäre, so dass Zuschauer und Leser bis zur nächsten Folge in Spannung gehalten werden. „Cliffhanger“ ist aber […]

Bummelei

Die letzten zweieinhalb Wochen habe ich gebummelt. Letzten Samstag bin ich nach Marburg gefahren, das Sommersemester der Universität hatte begonnen und die erste Veranstaltung meines Seminares zur Bildkomposition war für elf Uhr angesetzt. Es regnete, der Himmel war eine graue, diesig fahle Unendlichkeit. Sonntag schien aber schon wieder […]